Download this file (039_KurschusPalermoAppell.pdf)  039_KurschusPalermoAppell.pdf

 

Sophie Scheytt

 

Die Toten auf dem Mittelmeer sind vermeidbar. Aber der politische Wille fehlt.

 

„Tagelang fuhr ich mit einem 2-jährigen, toten Jungen in der Tiefkühltruhe in internationalen Gewässern auf und ab, weil kein europäisches Land ihn retten wollte, als es noch möglich war und sie uns dann einen Hafen verwehrten. Seine Mutter war auch bei uns an Bord. Lebendig. Was sage ich einer traumatisierten Frau, deren Kind da in meinem Gefrierschrank liegt, über den Friedensnobelpreisträger EU?”

Attachments:
Download this file (039_KurschusPalermoAppell.pdf)039_KurschusPalermoAppell.pdf[ ]50 kB

Dazu grüßen auch wir unsere Nachbarn in der Nähe und in der Ferne und wünschen Gottes Segen. Bundespräsident Steinmeier hat heute einen Gruß veröffentlicht, den wir gerne übernehmen. Ebenso wie den Gruß der evangelischen und katholischen Kirchen in NRW zum Anfang der Fastenzeit 2019.

 

Fotograf: Ralf Deinl/Stadt Marl

Der neue Vorstand der Fatih-Moschee hatte zu diesem Iftar eingeladen. Der Saal war voll. Viele Gäste aus Marl waren der Einladung gerne gefolgt. Die Fatih-Moschee Marl gehört zu den ältesten und größten musimischen Gemeinden in Marl.Als Nachbarn waren auch die Aleviten in Marl anwesend. Zuvor hatten die Kuba-Moschee zu einem sehr gut besuchen Iftar eingeladen und am Tag danach war ein Iftar auf Einladung der  Friedenswege e.V.

Ralf Deinl/Marler Zeitung - Medienhaus Bauer Marl

   

Fotos: (Urheberrechtlich: Staatssekretärin Müntefering )

"Der DGB Marl ruft zusammen mit dem Evangelischen Kirchenkreis Recklinghausen, der Katholischen Pfarrgemeinde Sankt Franziskus Marl, der Pfarrei Heilige Edith Stein, der christlich-islamischen Arbeitsgemeinschaft Marl und den Einzelgewerkschaften IGBCE, IG Bau, ver.di, EVG, GEW, GDP, IG Metall und NGG zu einem ökonomischen
Gottesdienst für ein solidarisches Europa auf. Das Motto: "Hand in Hand gegen Flächenbrand. Der Mensch im Mittelpunkt".